„ Sugaring und Waxing – für jeden Hauttyp und jede Körperzone die passende Methode „

Haarwuchs an bestimmten Körperstellen wird oftmals als störend empfunden. Beispiele sind die Bikinizone, die Beine oder der Nacken. Solche unerwünschten Haarstellen werden von mir ebenso professionell und nachhaltig wie diskret entfernt. Die dafür verwendete Methode ist je nach Körperzone und Hauttyp das Sugaring oder das Waxing.

 

Ich empfehle Ihnen in der Anfangsphase eine gleichartige Wiederholung etwa im Monatsrhythmus. In der Folgezeit wird der Haarwuchs immer dünner und nachlassender mit dem Ergebnis, dass zukünftig die Behandlung auch in zunehmend größeren bis großen Zeitabständen den gewünschten Erfolg bringt.

Sugaring kurz erklärt

Das epilierende Sugaring ist die Haarentfernung mit einer Zuckerpaste, üblicherweise hergestellt aus Zucker und Zitronensaft. In den orientalischen Regionen wird das Sugaring als die seit Jahrtausenden bewährte Methode zur Haarentfernung angewendet. Aufgrund meiner Herkunft aus dem Iran ist Sugaring für mich eine uralte Familientradition. Schon meine Großmutter hat auf diese Weise die betreffenden Körperstellen ab den Haarwurzeln nachhaltig gesäubert. 

Dazu ein kurzer Überblick meiner Behandlungsmethoden zu Haaren

• an den Beinen – mit Sugaring oder Waxing
• an den Armen – mit Sugaring oder Waxing
• unter den Achseln – mit Sugaring oder Waxing
• am Rücken – mit Sugaring oder Waxing
• in der Bikinizone – mit Sugaring oder Waxing
• im Gesicht – mit Sugaring oder Waxing
• an der Brust – mit Waxing
• am Bauch – mit Waxing
• an dichtbehaarten Hauptpartien [beispielsweise beim Mann] – mit Waxing

Meine Behandlungsmethode

Die betreffende Hautpartie wird sorgfältig gereinigt und desinfiziert. Darauf trage ich eine Paste aus Zucker auf, die anschließend mit einem „speziellen“ Rück wieder heruntergezogen wird. So werden auf dieser Hautpartie viele bis sämtliche Haare ebenso schnell wie effektiv entfernt. Die Besonderheit an dieser Prozedur ist die rhythmische Handhabung in einer gleichbleibend hohen Geschwindigkeit, so wie ich es zuhause in meiner Familie gelernt habe. Im Anschluss an das Sugering säubere ich die Hautpartie mit einem warmen Handtuch und trage ein Aloeveragel auf. Es hat eine angenehme, gleichzeitig pflegende Wirkung und macht eine insgesamt geschmeidige Haut. Außerdem werden mögliche Rötungen oder Entzündungen vermieden.

Mein Bestreben ist eine Behandlung völlig ohne oder mit so geringen Schmerzen wie möglich. Das ist keineswegs selbstverständlich, wie mir wiederholt von Kundinnen und Kunden über das Sugering in anderen Kosmetikstudios berichtet wird. Ohne das Können, ohne Geschick und Erfahrung kann vieles falsch gemacht werden, was für den Kunden zu einer schmerzvollen Erfahrung wird.

Meine Behandlungsmethode

Wie beim Sugaring wird die Hautpartie gründlich gesäubert, entfettet sowie desinfiziert, um mögliche spätere Entzündungen zu vermeiden. Ich verwende hauptsächlich Honigwachs, weil es eine langanhaltende sowie überaus gründliche Enthaarung bewirkt. Das Honigwachs wird erwärmt und von mir hauchdünn auf die behaarte Körperregion aufgetragen. Die wird mit einem Stoffstreifen bedeckt, um das Wachs zu fixieren. Anschließend ziehe ich den Stoffstreifen mit einem gekonnten Ruck ab, wodurch die Körperhaare schnell entfernt werden. Zum Abschluss des Waxing trage ich mehrere Öle auf die Hautpartie auf. Dadurch wird die Haut nochmals gesäubert und auf eine angenehm empfundene Weise gepflegt.

Meine Behandlungsmethode

Die betreffende Hautpartie wird sorgfältig gereinigt und desinfiziert. Darauf trage ich eine Paste aus Zucker auf, die anschließend mit einem „speziellen“ Rück wieder heruntergezogen wird. So werden auf dieser Hautpartie viele bis sämtliche Haare ebenso schnell wie effektiv entfernt. Die Besonderheit an dieser Prozedur ist die rhythmische Handhabung in einer gleichbleibend hohen Geschwindigkeit, so wie ich es zuhause in meiner Familie gelernt habe. Im Anschluss an das Sugering säubere ich die Hautpartie mit einem warmen Handtuch und trage ein Aloeveragel auf. Es hat eine angenehme, gleichzeitig pflegende Wirkung und macht eine insgesamt geschmeidige Haut. Außerdem werden mögliche Rötungen oder Entzündungen vermieden.

Mein Bestreben ist eine Behandlung völlig ohne oder mit so geringen Schmerzen wie möglich. Das ist keineswegs selbstverständlich, wie mir wiederholt von Kundinnen und Kunden über das Sugering in anderen Kosmetikstudios berichtet wird. Ohne das Können, ohne Geschick und Erfahrung kann vieles falsch gemacht werden, was für den Kunden zu einer schmerzvollen Erfahrung wird.

Positives Ergebnis mit Sugaring und Waxing

Die betreffende Hautpartie beziehungsweise Körperstelle ist nach meiner Behandlung absolut haarlos, glatt und fein, vergleichbar mit dem Po eines Babys. Dieser Zustand hält erfahrungsgemäß etwa einem Monat lang an. In dieser Zeit wird der Haarwuchs deutlich langsamer und dünner als bisher.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Seite zur Verwendung von Cookies